U16 BeL: 1. und 2. Spieltag kompakt

Mit einer frisch zusammengebastelten Truppe aus wenigen in der U16 erfahrenen, einigen ehemaligen U14 Spielerinnen und 5 Volleyballneulingen ging es die ersten beiden Spieltage direkt gegen die vermutlich stärksten Gegner. Neben Hin- und Rückspiel gegen SG Sportfreunde 69 Marmagen-Nettersheim e.V. standen Spiele gegen eine starke Hennefer Truppe und den TV Menden an.

Am ersten Spieltag in der berüchtigten Sporthalle der Eifelhöhenklinik in Marmagen hat sich die Mannschaft trotz knapper Besetzung direkt kämpferisch präsentiert, knickte leider zum Ende des Satzes wieder weg.

Im zweiten Satz fehlte anschließend der Wille, den Gegner noch einmal herauszufordern und das Spiel ging 0:2 (16:25; 17:25) verloren. Das zweite Spiel gegen den TV Menden konnte dann souverän 2:0 für uns entschieden werden!

Direkt am zweiten Spieltag stand das Rückspiel gegen Marmagen/Nettersheim an – etwas unglücklich gelegen, wo man sich doch für das Rückspiel große Besserung vorgenommen hat. Dennoch zeigte sich die Mannschaft kämpferisch, musste am Ende wegen zu vieler Aufschlagfehler und zu wenig Druck im Angriff das Spiel knapp abgegeben (25:27; 20:25) – ärgerlich, da war mehr drin; aber eine klare Besserung zum Hinspiel!

Auswahl U16 - 1

Die Mädels zeigten sich jedoch wenig beeindruckt und gingen voller Vorfreude in das Spiel gegen den Hennefer TV, der im Spiel zuvor gegen Marmagen/Nettersheim 2:0 (25:11; 25:11) gewonnen hat. Ein schwerer Gegner war zu erwarten; so entpuppte sich schnell ein hochwertiges Spiel. Wie ausgewechselt standen die Wachtbergerinnen auf dem Spielfeld und sagten den Henneferinnen mit Stimmung, Spielspaß, Bewegungsfreude und Selbstsicherheit den Kampf an! Am Ende konnten wir das Spiel mit 2:0 (25:22; 25:21) und einer tollen Teamleistung für uns entscheiden und die Freude war riesig!

Schwierige Herausforderungen hinter uns – weitere erwarten uns! Wir freuen uns und sind bereit!

Stadtmeister hier, Vizestadtmeister da

Letzten Samstag machten sich unsere Mannschaften von U12 bis U16 auf zu den Stadtmeisterschaften in der Bonner Hardtberghalle.

Während unsere U16 und U13 jeweils den Titel für sich behaupten konnten, mussten unsere U12 und U14 sich nur den Jungs geschlagen geben. Auch die Zweitbesetzungen wehrten sich tapfer und konnten ansehnliche Ergebnisse herausspielen. Eine Leistung mit der alle am Ende zufrieden waren!

Als letzte Station vor dem kurz bevorstehenden Saisonstart am nächsten Wochenende, konnten noch einmal letzte Eindrücke gewonnen werden. Alle Mannschaften hatten Spaß in spannenden Spielen und mit dieser letzten Prüfung freuen wir uns riesig auf die anstehende Saison!

Ein großer Dank gilt auch den Ausrichtern für das jährliche Austragen.

Volleyfuture zu Gast in Wachtberg

Und wieder war es super

Zum zweiten Mal war die mobile Volleyball-Schule von Volleyball & Beachvolleyball von A-Z bei uns in Wachtberg. Diesmal stand ein dreitägiges Trainingslager für die U16-Teams sowie das U18/Damen2-Team auf dem Programm. 3 Tage Volleyballtraining pur. Technik, Taktik und Muskelkater inklusive.
Alle hatten ihren Spaß und haben viele neue Erkenntnisse gewonnen.
Vielen Dank an Rico, der wie immer mit seine Ruhe und seinem Fachwissen das Camp professionell leitete.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Weitere Infos zu zur mobilen Volleyballschule findet Ihr unter www.volleyfuture.de

Oberaden – Vergangen, aber nicht vergessen

Am Wochenende 22.-23.6. stand nicht Wachtberg, sondern das kleine Oberaden in Bergkamen im Fokus! In jährlicher Tradition trat der SV Wachtberg auch dieses Jahr wieder zum „internationalen Jugendvolleyballturnier Oberaden“ an. Mit 4 Mannschaften waren wir in allen weiblichen Altersklassen (U16-U20) vertreten! In der U16 traten wir mit 25 Spielerinnen gar in zwei Mannschaften an.

Neben über 70 weiteren Mannschaften galt es sich als Vertretung des Drachenfelser Ländchens gegen teils sehr starke Konkurrenz (auch aus Polen und den Niederlanden) zu bewähren. Während die U16 und U18 vor allem um Plätze im Mittelfeld kämpften und sich auch teils behaupteten, gelang es der U20 einen starken 4. Platz unter 18 Mannschaften in ihrer Altersklasse zu belegen – das Treppchen schon greifbar und am Ende nur knapp verpasst!

Neben dem sehenswerten Turnier standen natürlich das gemeinsame Miteinander und insbesondere der Spaß im Fokus. Während nachts in den Schlaf- und der Partyhalle/n gefeiert wurde, konnte tagsüber neben Volleyball der Tag bei vollem Sonnenschein genossen werden!
Am Ende stand ein tolles Wochenende mit Höhen und Tiefen, Emotionen, viel Spaß, Erfolgen, Misserfolgen und vielen spielerischen und menschlichen Erkenntnissen für sowohl Spielerinnen als auch Trainer!

 

Saisonrückblick 2018/19 – U14

Nachdem die Saison 2018/2019 beendet ist, werfen wir einen Blick auf all unsere Teams, die in den letzten Monaten dem Volleyball nachgejagt sind. Weiter geht’s mit unserer U14. 

Unsere U14 Mädchen spielten in dieser Saison in der Oberliga 1. Die Staffel bestand aus 4 Mädchen-, 3 Jungen- und 1 Mixed Team. Das Saisonziel war das Erreichen der Qualifikationsrunde A zur Westdeutschen Meisterschaft.

Noch in der Vorsaison starteten die 8 Wachtbergerinnen in der U13 Bezirksliga und niemand wusste, wie sie in der Oberliga (höchste U14 Spielklasse im WVV) zurechtkommen würden. Um an den Qualifikationsturnieren teilnehmen zu können, musste der Wachtberger Nachwuchs in der Abschlusstabelle ein Mädchenteam hinter sich lassen. Mit dem PTSV Aachen Jugendvolleyball und dem Erkelenzer Volleyball Verein 2000 waren zwei Schwergewichte der Jugendarbeit in der Staffel. Als leichtester Gegner schien da noch der TV 1894 Eitorf e.V. – Volleyball schlagbar, auch ein Neuling in der Oberliga genau wie die Wachtberger. Die weiteren Gegner Erkelenz Jungen, Hürth Jungen und Menden Much Jungen sowie das SSF Fortuna Bonn Jugend Mixed Team stellten zudem eine sehr große Herausforderung dar.
Am Ende belegten die Wachtbergerinnen mit 6 Siegen und 8 Niederlagen punktgleich mit dem 5., VC Menden-Much, den 6.Platz und waren damit 2. Bestes Mädchenteam. Es gelang auch jeweils ein Sieg gegen die Jungs aus Menden-Much und das Bonner Mixed-Team. 
Als Fazit lässt sich festhalten, dass die Mädchen eine tolle Saison gespielt haben und die Erwartungen übertroffen haben.

Für das Qualifikationsturnier A in Kevelaer wurden den Wachtbergerinnen neben dem TSV Weeze Volleyball noch der TuS Velen und der TSV Bayer 04 Leverkusen e.V. zugelost.
Bei diesem Turnier gelang leider nur gegen Leverkusen ein Satzgewinn. Der Tiebreak wurde dann leider 18:20 verloren. Veelen und Weeze erwiesen sich als zu stark für den Wachtberger Nachwuchs. Die Saison war damit nach der Quali A beendet.
Trotzdem eine tolle Saisonleistung von Hennriette ©, Johanna, Edda, Johanna, Leen, Nina, Kim, CJ.
Nächste Saison geht es dann für alle in der U16 Oberliga oder U16 Bezirksliga weiter.

Neues Angebot: Ballschule in Wachtberg!

Neues Angebot: Ballschule für ballverrückte Kinder im Alter von 5-8 Jahren!

In der Ballschule soll sowohl die technische, taktische und koordinative Schulung als auch die Belebung der Straßenspielkultur im Mittelpunkt stehen. Auf diese Weise soll spielerisch und sportartunabhängig Raum für Kreativität, Spielintelligenz und Freude am Sport entwickelt werden.

Nach 4 Wochen Schnuppertraining erfolgt eine Anmeldung im Verein. Monatlicher Beitrag 8 €. Bei Interesse können die Kinder später in die Volleyball- oder Fußballabteilung wechseln. Die Ballschule findet immer donnerstags von 16:00 – 17:30 in der Fred-Münch-Halle in Berkum statt.