Feuerwerk zum Saisonstart 💥

Lange gewartet, endlich so weit – die Jugendsaison hat begonnen und damit legen auch die 9 Jugendteams des SV Wachtberg endlich wieder los. 🥳 Eingeschränkte Vorbereitung hin oder her – wir sind heiß; wir wollen zeigen, wofür wir die letzten Monate trainiert haben!

Gleich zum Start bezwang unsere U16 I im schönen Wachtberger Zuhause den TSV Bayer 04 Leverkusen und die SolingenVolleys furios jeweils mit 2:0. Leverkusen glänzte zwar mit Ballkontrolle, konnte dem Druck unserer Mädchen aber einfach nicht standhalten (25:12; 25:15). Auch Solingen konnte das Feuerwerk heute nicht stoppen (25:9; 25:9).

So kann es weitergehen!

Leider verletzte sich bei den Solingerinnen eine Spielerin in Satz 2 und Solingen musste verfrüht aufgeben. Wir wünschen gute und vor allem schnelle Besserung!

Auftaktniederlage vor grandioser Kulisse

In der Fred-Münch-Halle in Berkum war am Samstagnachmittag – auch dank der Wachtberger Sponsoren – alles angerichtet für das erste Spiel in der Regionalliga gegen den (Mitaufsteiger) RC Borken Hoxfeld II. Die Tribünen waren zahlreich (unter Einhaltung des Hygienekonzeptes) besetzt, die DJane instruiert und unser Lieblingshausmeister, Thomas, hatte den Hallenboden extra noch einmal frisch gewischt.

Die Wachtbergerinnen starteten dank einer starken Aufschlagserie ihrer Zuspielerin, Sarah Prange, gut in den ersten Satz und konnten sich eine erste Führung herausspielen. Auch wenn Borken diese zur Mitte des Satzes noch einmal egalisieren konnte, ermöglichte ein starker Schlussspurt der Drachenländer Volleys den ersten Satzgewinn in der Regionalliga. Auch der zweite Satz begann zunächst vielversprechend für die Gastgeberinnen, allerdings schlichen sich immer häufiger Eigenfehler, insbesondere bei Aufschlag und Angriff, ins Wachtberger Spiel.

Die junge Borkener Mannschaft schaffte es dank ihrer MVP und starken Zuspielerin nun regelmäßig auch aus schlechten Bällen zu punkten und da auch Block und Abwehr inzwischen gut ineinander griffen, hatten die Wachtbergerinnen oftmals Probleme, ihre Angriffe durchzubekommen. Folgerichtig ging der 2. Satz an Borken. Auch in den folgenden zwei Sätzen konnten die Wachtbergerinnen zwar jeweils bis zur Satzmitte gut mithalten, allerdings schafften es die Borkerinnen immer wieder, sich Lücken in den Wachtberger Block zu erspielen, so dass sie sich letztlich ungefährdet zum Satz- und Spielgewinn absetzen konnten.

Festzuhalten bleibt, dass die Wachtbergerinnen schon viele gute Ansätze gezeigt haben, dies aber über das gesamte Spiel leisten müssen, um sich in der Regionalliga behaupten zu können. Die Heimspiel-Atmosphäre war – auch dank der zahlreichen Zuschauer – jedenfalls schon regionalligawürdig, daher würden wir uns sehr freuen, möglichst viele Zuschauer auch am Samstag, den 19.9 um 16 Uhr zum nächsten Heimspiel gegen GW Paderborn begrüßen zu können.

Am nächsten Samstag steht für die Wachtbergerinnen zunächst das Auswärtsspiel beim VCE Geldern an, der bereits seit vielen Jahren eine feste Größe in der Regionalliga ist. Auch wenn die Geldenerinnen ohne Zweifel die Favoritenrolle einnehmen, werden die Drachenländer Volleys alles in die Waagschale werfen, um hier für eine Überraschung sorgen zu können

Damen I – Test gegen den SC 99 Düsseldorf

Gestern kam unser Ligakonkurrent aus Düsseldorf vorbei um beiden Mannschaften den letzten Feinschliff vor dem Saisonstart nächste Woche zu geben.Nach einer frühen Verletzung auf Düsseldorfer Seite (Gute Besserung!!!) kippte das Spiel zu unseren Gunsten und wir konnten uns in 3 Sätzen mit 3:1 durchsetzen. Wir freuen uns über den Sieg im Test gegen einen Ligakonkurrenten und sind bereit für den 05.09.2020 gegen RC Borken-Hoxfeld II.

Das Abenteuer Regionalliga beginnt

Nach dem dritten Aufstieg in Folge spielt die erste Damenmannschaft des SV Wachtberg ihre erste Regionalligasaison – die vierthöchste Spielklasse in Deutschland.

Auch in den schwierigen Zeiten von Corona haben die Volleyballerinnen aus Wachtberg Positives berichten:

Wir durften am 8.7.2020 unter Auflagen endlich den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen – auch dank der Gemeinde Wachtberg, die trotz Ferien die Halle für alle Sportler offen lässt.

Zuvor wurden fleißig (natürlich unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregelungen) im Sand die Trainingseinheiten vollzogen, um die körperliche Fitness wieder aufzubauen.

Wir können allen Beteiligten garantieren, dass wir in den kommenden Wochen der Vorbereitung  das Beste aus uns herauskitzeln werden. Denn schwitzen tun wir bereits jetzt schon fleißig mit voller Vorfreude auf die kommende Herausforderung: Mit Athletik-, Muskelaufbau-, Koordinations-, Sprungkraft-, Schnelligkeitstraining, Vorbereitungsspielen und zusätzlichen Trainingseinheiten gewöhnen wir uns zurzeit an den neuen Ball, den es ab der Regionalliga aufwärts zu nutzen gilt. Wir bereiten uns tatkräftig vor, um unsere Leistung an das höhere Niveau der Regionalliga anzupassen.

Dank unseres neuen Co-Trainers Philipp Schmidt können wir noch spezifischer an jeder einzelnen Position „Feinschliff betreiben“ und individuelle Übungen positionsgetreuer durchführen. Vier Augen sehen bekanntlich mehr als Zwei! Und wir sind sehr gespannt, was unsere vier Traineraugen nun aus uns herausholen werden. Auf dem Spielfeld konnten wir uns mit drei Neuzugängen verstärken. Hanna Steinfels wechselt vom TSV Bayer Leverkusen, dem inoffiziellen Regionalligameister 2020, nach Wachtberg. Vom rheinland-pfälzischen Regionalligisten FC Wierschem wechselt Amelie Glück ins Drachenfelser Ländchen und zu guter Letzt profitieren wir weiterhin von unserer guten Jugendarbeit; unser jüngstes Küken wird in der kommenden Saison Anya Popkova sein, die den Sprung von der zweiten in die erste Damenmannschaft wagt.

Wir freuen uns sehr auf unsere Neuzugänge, die kommende Saison, die neue Herausforderung und viele neue Zuschauer (sofern erlaubt)!

Damen I – NEUZUGANG NUMMER 4

mit unserem Küken beenden wir die Vorstellungsrunde. Mit zarten 16 Jahren bekommt sie die Möglichkeit ab sofort mit uns die #missionregionalliga zu starten. Bisher hat sie mit ihren Granatenangriffen über Außen für unsere zweite Damen punkten können, ab sofort auch für uns! Herzlich Willkommen liebe Anya. #neuzugang #küken #annahmeaussen #svwachtberg #volleyball #drachenfelserländchen #drachenfelservolleys #rheinsiegkreis #damenvolleyball #regionalliga #aufalleswasschoenist #aufuns

Damen I – NEUZUGANG NUMMER 3

laut Hanna wird der Spaß bei uns wohl groß geschrieben – können wir bestätigen und mit dir wird es sicher noch spaßiger! Hanna Steinfels wechselt vom Regionalligameister TSV Bayer Leverkusen ins Drachenfelser Ländchen. Liebe Hanna wir freuen uns auf dich, deine stabile Annahme und gnadenlosen Angriff – herzlich willkommen! Btw – so kurze Arme hat sie gar nicht #Trex 🦖 #Neuzugang #annahmeaußen #svwachtberg #volleyball #drachenfelserländchen #drachenfelservolleys #rheinsiegkreis #damenvolleyball #regionalliga #aufalleswasschoenist #aufuns