Halle

Die Hardtberghalle in Bonn ist der optimale Standort für die Ausrichtung einer Westdeutschen Meisterschaft.
Seit Ihrer Einweihung im Jahr 1990 ist sie der Austragungsort hochrangiger Sportveranstaltungen.
Von 1996 bis 2008 nutzten die Telekom Baskets die Halle bis zu Ihrem Umzug in den Telekom Dome.
Heute tragen die DrittligavolleyballerInnen der SSF Fortuna Bonn und des TuS Mondorf Ihre Heimspiele in der Hardtberghalle aus.
Neben einem sehr großzügigen Foyer mit perfektem Blick auf die Spielfelder, verfügt die Halle über 1092 Sitzplätze auf 3 Seiten
– perfekt für die vielen Zuschauer. Um den Spielern und Trainern möglichst viel Komfort zu bieten, werden wir eines der vier Hallenteile
als Rückzugsort für die Mannschaften einrichten. Die optimale Infrastruktur der Halle (Autobahnauffahrt A565 nur 1km entfernt)
und die zahlreichen Parkplätze rund um die Halle, ermöglichen den Eltern, Spielern und Zuschauern eine bequeme Anreise.

Hardtberghalle Eingänge

Hardtberghalle Innenansicht